Wissenstransfer & Weiterbildung

Um Strukturen in Ländern nachhaltig zu verbessern ist es wichtig, vor Ort Fachkräfte auszubilden, die dann selbst eine aktive Rolle in der Bereitstellung von sanitärer Grundversorgung einnehmen.

Daher führt BORDA in Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern Trainings und Weiterbildungsmaßnahmen für verschiedene Zielgruppen u. a. aus Regierungen und Kommunen sowie für Handwerkerinnen und Handwerker vor Ort durch. Dies erreicht BORDA über eigene Trainingscenter, Workshops, berufliche Bildung, Wissensaustausch und Gesundheits- und Hygienetrainings.

Die Trainerinnen und Trainer sind in der Regel lokale Expertinnen und Experten aus BORDAs Partnerorganisationen, die ihre Erfahrung und ihr Wissen nicht nur im eigenen Land sondern weltweit weitergeben. Der Austausch zwischen den Regionen bereichert das Netzwerk und schafft eine weltweite Gemeinschaft von Expertinnen und Experten im Bereich der dezentralen Grundversorgung.

Im Centre for Advanced Sanitation Solutions (CASS) in Bangalore, Indien, werden von BORDA und der CDD Society regelmäßig Trainings zu den vielfältigen Aspekten der sanitären Grundversorgung angeboten. An den Trainings nehmen sowohl Partnerorganisationen aus dem BORDA Netzwerk als auch Regierungsvertreter aus den Ländern der Region oder Ingenieure aus der Privatwirtschaft teil. In Tansania befindet sich ein vergleichbares Trainingszentrum im Aufbau.

Zur nächsten Lösung: Förderung Sozialer und Politischer Prozesse